21.01.2015 von Dominique Flammer

Quellenschutz von Fall zu Fall

2014 war ein Jahr des Quellenschutzes: Die Gerichte stärkten ihn, das Parlament stoppte eine medienfeindliche Whistleblower-Vorlage und unlautere Praktiken gegen recherchierende Journalisten erreichten eine neue Dimension. – Crashkurs in Quellenschutz.

Lektion 1: Quellenschutz im Detail abklären

Journalisten dürfen in den meisten Fällen das Zeugnis verweigern, so zum Beispiel in Verfahren wegen Amtsgeheimnisverletzung. Sie dürfen sich auch gegen die Beschlagnahme von Dokumenten und Daten und eine Redaktions- oder Hausdurchsuchung wehren (so genanntes Zeugnis- und Editionsverweigerungsrecht, vgl. Art. 28a StGB; Art. 172 und 248 StPO). Dieses...

 >> Mehr

08.01.2015

Attentat gegen die Meinungsfreiheit

investigativ.ch gedenkt der getöteten und verletzten «Charlie Hebdo»-Mitarbeiter und ihrer Familien.

Charb
Moustapha Ourad
Cabu
Hamed Merrabet
Tignous
Wolinski
Honoré
Bernard Maris
Michel Renaud
Franck Brinsolaro
Frédéric Boisseau
Elsa Cayat

 >> Mehr

06.01.2015

Goldener Bremsklotz 2015: Jetzt nominieren!

investigativ.ch verleiht zum zweiten Mal den goldenen Bremsklotz.


Wer war für Journalistinnen und Journalisten in der Schweiz der grösste Bremsklotz im vergangenen Jahr? Das Recherche-Netzwerk Investigativ.ch verleiht zum zweiten Mal den Goldenen Bremsklotz. Wir suchen die unkooperativste Behörde, den bockigsten Pressesprecher, das intransparenteste Unternehmen – oder schlicht: den grössten Informationsverhinderer des letzten Jahres.

Wer erhält den Goldenen...

 >> Mehr

17.12.2014 von Stefanie Hablützel

«Keine Chance ohne Whistleblower und Öffentlichkeitsgesetz»

Zwei investigative Geschichten haben 2014 für besonderes Aufsehen gesorgt: Korruption beim Seco und Offshore-Dickicht der Berner Steuerbehörde. Ein Erzählcafé gab Einblick in die Arbeitsweise von Christian Brönnimann und Pascal Schumacher.


Den JournalismusTag14 in Winterthur verpasst? Mitglieder von investigativ.ch können die Skripts der beiden Erzählcafés unter "Veranstaltungen" nachlesen. 

Wie ein Krimi habe sich die Recherche zweitweise angefühlt, sagte Christian Brönnimann (Der Bund / Tagesanzeiger) am JournalismusTag14 in Winterthur. Die Recherche zum Korruptionsfall beim Staatssekretariat für Wirtschaft hatte vor über zwei...

 >> Mehr
Weitere Blogs