Montag, 29. Oktober 2018

MAZ-Recherchetag19

Das Recht - Dein Freund und Helfer

Am Dienstag 29. Januar findet am MAZ der nächste Recherchetag statt. Unter anderem spricht investigativ.ch Co-Präsidentin Serena Tinari über Recherchen in internationalen Teams und Vorstandsmitglied Fiona Endres gibt Tipps zu spannenden aber wenig bekannten Quellen.

Ausserdem: renommierte Online-Rechercheur Henk van Ess (u.a. Bellingcat) leitet einen Hand’s-on-Workshop zur Onlinerecherche (in Deutsch) und Mattias Greuter von der Schaffhauser AZ zeigt, dass das Öffentlichkeitsgesetz auch im Regionalen ein potentes Recherchetool ist.

Daneben gibt es zehn weitere Workshops zu Themen wie Verifikation von Bildern; versteckte Kamera, Excel für Journalistinnen und Journalisten oder juristische Erste-Hilfe bei Hausdurchsuchung und Co. Erneut können die Teilnehmenden am Morgen zwischen drei vertieften Workshops wählen. Neben Onlinerecherche (mit Henk van Ess) bietet der Recherchetag auch praktische Einführung in Bildverifikation (mit MAZ-Studienleiter Beat Rüdt) und versteckte Kamera (mit Kassensturz-Redaktor Peter Basler). Am Nachmittag finden parallel Workshops und Werkstattgespräche statt, die vor Ort gewählt werden können.

Eröffnet wird der siebte MAZ-Recherchetag von Henk van Ess mit einer Rede zur Lage des (Online-)Recherchejournalismus und Lukas Hässig schliesst den Tag ab mit seinem Vortrag «Wie überlebt man als Rechercheur trotz juristischer Klagen?».

Das Detailprogramm findet Ihr hier.

Infos und Anmeldung unter: www.maz.ch/recherchetag19/