Freitag, 25. November 2016

Sicherheit und Nachhaltigkeit von WhatsApp, E-Mail, SMS und Co

Wir haben unser Infoblatt für Informantinnen und Informanten aktualisiert

Messenger sind schnell und praktisch. Wie steht es aber um die Sicherheit? Mit der Inkraftsetzung neuer Überwachungsgesetze und der Datenweitergabe von WhatsApp an Facebook ist die Wahl des «richtigen» Messengers für viele ein Thema. Die Digitale Gesellschaft Schweiz hat deshalb die meist verwendeten Kommunikationsdienste untersucht und bewertet. Von der Briefpost über E-Mail und unzähligen Messengern sind über die Hälfte nicht sicher oder empfehlenswert. Erfreulicherweise gibt es für alle Zwecke sehr gute Produkte – auch aus der Schweiz. Eine Übersicht über die sichere Kommunikation zwischen Informanten und Journalisten gibt es in unserem aktualisierten Infoblatt für Informanten.