Dienstag, 25. Oktober 2016

Twitterbot meldet Diktatorenflüge

investigativ.ch-Mitglied François Pilet recherchiert mithilfe von Plane-Spotter, welche Despoten gerade in Genf landen

Während einer Recherche für das Westschweizer Magazin «L'Hebdo» fand Investigativ-Journalist François Pilet heraus, dass Teodoro Obiang Nguema Mbasogo, der seit 30 Jahren Äquatorialguina regiert, problemlos auf dem Flughafen Genf landen kann. Dies, obwohl seine Fluglinie bereits vor vier Jahren ein europäisches Flugverbot erhalten hat. Er ist nicht der einzige Diktator, der dank diplomatischer Ausnahmegenehmigung in der Westschweiz landen und starten kann. Im Frühling startete François Pilet  mit Unterstützung seines Cousins Julien den Twitterbot GVA Dictator Alert. An die Daten der Diktatorenflüge kommt der Twitter-Roboter mit der Unterstützung von Plane-Spottern, freiwilligen Helfern, die Flugzeuge beobachten. Die Liste der Diktatoren-Maschinen wird ständig erweitert und der Bot sendet automatisch Tweets der Landungen und Abflüge. Die Geschichte dazu in der «Zeit», die Recherche im «Hebdo».