Dienstag, 07. Februar 2017

Verschwörungstheorien, Angriffe und Polizeischutz

Das Recherchezentrum CORRECTIV steht immer stärker unter Druck

Unsere Kolleginnen und Kollegen vom deutschen Recherchenetzwerk CORRECTIV werden immer massiver unter Druck gesetzt. Waren es bei der Gründung des Projektes noch juristische Angriffe, so häufen sich heute Diffamierungskampagnen. Seit CORRECTIV zusammen mit dem ehemaligen Cumhuriyet-Chefredaktor Can Dündar das Onlinemedium #ÖZGÜRÜZ lanciert hat, werden die Journalistinnen und Journalisten von türkischen Extremisten angegriffen. Die Redaktion steht inzwischen unter Polizeischutz. Und sogar die Organisationen, Stiftungen und Menschen, die das Rechercheprojekt von Beginn an gefördert haben, werden bedroht – wohl mit dem Ziel, dass ohne Geld keine Recherchen mehr möglich sind. 

Mit einer Mitgliedschaft könnt auch Ihr CORRECTIV unterstützen.

Die ganze Geschichte hier:

correctiv.org/blog/2017/01/29/uebergriffe-und-wirkungen/