Newsletter Nr. 31 vom 19. August 2015

 

Inhalt

1. Veranstaltungen
1.1 eigene Veranstaltungen / Veranstaltungen mit Beteiligung von investigativ.ch
     Workshop Manipulationen auf Internetforen
     Workshop Recherchieren auf Facebook, Zürich, 9. September, Abend
     4èmes Assises du journalisme, Genf, 28. Oktober, Nachmittag
     JournalismusTag.15, Winterthur, 4. November, ganzer Tag
1.2 weitere Veranstaltungen
     Riccione Journalism Days, Riccione, Italien. 4. bis 6. September 2015
     Global Investigative Journalism Conference 2015, Lillehammer, Norway, 8th till 11th October
1.3 Rückblick auf vergangene Veranstaltungen
     Workshop Informationsgewinn im Gespräch – lernen vom Staatsanwalt: Präsentation verfügbar
     Jahreskonferenz Netzwerk Recherche: Dokumentation online
2. Nachrichten
     Öffentlichkeitsgesetz.ch neu mit kantonalen Gesetzen
     Zur Einführung des Öffentlichkeitsprinzips in Graubünden und Luzern
     «Reportagen» sucht investigative Recherchen aus der Schweiz
     Netzwerk-Recherche-Stipendium Umwelt/Ökologie
     Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus
     Weitere Preise und Recherchestipendien 
     Khadija Ismayilova: Prozess gegen aserbaidschanische Journalistin im Gange

  

 

1. Veranstaltungen

 

1.1 eigene Veranstaltungen / Veranstaltungen mit Beteiligung von investigativ.ch

 

Workshop Manipulationen auf Onlineforen

Zürich, 19. August (heute!), 18.30 bis ca. 20 Uhr. Mit Yves Ballinari, Zürcher Oberländer

Es hat noch freie Plätze! Eigentlich wissen wir es: Im Internet wird manipuliert, was das Zeug hält. Aber wie läuft das genau, wie ist das Ausmass solcher Manipulationen, wie gehen die «Infokrieger» vor? Yves Ballinari, Redaktor des Zürcher Oberländers, hat sich für seine Masterarbeit in New Media Journalism an der Uni Leipzig genauer mir Internetmanipulationen befasst. 

weiterlesen: http://www.investigativ.ch/agenda/detail/manipulationen-auf-internetforen.html

 

Workshop Recherchieren auf Facebook

Zürich, 9. September 2015, 18.30 bis 20 Uhr. Mit Fabian Eberhard, Sonntagszeitung

1.5 Milliarden potentielle Quellen, detaillierte Infos zu Personen und Netzwerken: Facebook ist eine Goldgrube für Rechercheure. Fabian Eberhard, Redaktor der Sonntagszeitung, zeigt anhand konkreter Beispiele, wie Journalisten die Plattform gezielt einsetzen können – sei es für investigative Projekte oder bei der tagesaktuellen Berichterstattung. Im Zentrum stehen die weitreichenden Möglichkeiten, die die verdeckten Recherche und die neue «Graph Search»-Funktion bieten.

Wann: Mittwoch, 9. September 2015, 18:30 bis ca. 20 Uhr.

Wo: Zürich, Hauptsitz Tamedia, Werdstr. 21

Wer: alle interessierten Journalist/innen

Unkostenbeitrag: Mitglieder Fr. 10, Nichtmitglieder Fr. 20

 

4èmes Assises du journalisme

Genf, 28. Oktober 2015, 12 bis 18.30 Uhr

Organisiert von swissinvestigation.net, investigativ.ch, impressum, Anmesty International, Reporters sans frontières, Syndicom, der Association genèvoise des journalistes und der European Federation of Journalists

Das Programm werden wir auf unserer Website bekannt geben, sobald es definitiv ist.

 

JournalismusTag.15

Winterthur, 4. November, ganzer Tag

Die Jahreskonferenz des Vereins Qualität im Journalismus. Wie schon 2014 und in den Jahren zuvor wird investitativ.ch auch am diesjährigen JournalismusTag einen Workshop organisieren. 

Hauptreferent ist der deutsche Journalist und Blogger Richard Gutjahr; ihre Teilnahme zugesagt haben unter anderen Ingrid Brodnig (Medienjournalistin Österreich), Susanne Wille (SRF), Eric Guyer (NZZ).

Nähere Informationen: http://www.quajou.ch/aus-und-weiterbildung/

 

1.2 Weitere Veranstaltungen

 

Riccione Journalism Days

Riccione, Italien. 4. bis 6. September 2015

At the end of the summer, the city of Riccione (Emilia-Romagna) will welcome some of the most prestigious names in Italian and international journalism during the Riccione Journalism Days, a three-day festival running from September 4th to 6th, 2015. Dedicated to news and current events, this festival will host educational workshops, literary presentations, and shows, such as documentary previews, concerts and theatrical plays.

The Riccione Journalism Days aim to raise awareness about the world we live in, while promoting pluralism, press freedom, and the independent production and distribution of news, video reportages and in-depth analyses. Throughout the event, attendees will have the opportunity to gain an insight into the art of reporting. And they’ll do it watching to press overviews, listening to interviews, and also enjoying live performances.

More information: http://www.digaward.com/festival/

 

Global Investigative Journalism Conference 2015

Lillehammer, Norway, 8th till 11th October

Nach 2008 findet die Weltkonferenz des investigativen Journalismus zum zweiten Mal in Lillehammer statt, organisiert von der Stiftelsen for en Kritisk og Undersøkende Presse, unserem norwegischen Schwesterverein. 

Nähere Informationen: http://gijc2015.org/

 

1.3 Rückblick auf vergangene Veranstaltungen

 

Informationsgewinn im Gespräch – lernen vom Staatsanwalt

St. Gallen, 24. Juni 2015 – Christoph Ill, leitender Staatsanwalt in St. Gallen, legte in seinem Vortrag dar, wie man ein Informationsgespräch so gestaltet, dass die Chancen, das Wichtige zu erfahren, möglichst gut stehen. Sehr vieles davon lässt sich auf journalistische Informationsgespräche übertragen. 

Seine Präsentation kann von unserer Website heruntergeladen werden (nur Mitglieder): http://www.investigativ.ch/downloads/veranstaltungen.html

 

Jahreskonferenz Netzwerk Recherche

Die wie immer hochrangig besetzte Jahreskonferenz unseres deutschen Schwestervereins in Hamburg bot zahlreiche interessante Workshops und Diskussionen. Deren Unterlagen, Videomitschnitte usw. können online betrachtet werden unter https://netzwerkrecherche.org/termine/konferenzen/jahreskonferenzen/nr15/dokumentation/

 

2. Nachrichten

 

Öffentlichkeitsgesetz.ch: neu mit den kantonalen Gesetzen

Die Website unseres Schwestervereins Öffentlichkeitsgesetz.ch hat sich bereits zu einer der ersten Adressen für all die entwickelt, die in der Schweiz ein Informationszugangsgesuch nach dem Bundesgesetz über das Öffentlichkeitsprinzip (BGÖ) stellen wollen. Nun bietet die Website neu auch umfangreiche Informationen zu den kantonalen Gesetzen. Unter https://www.oeffentlichkeitsgesetz.ch/deutsch/die-kantone/ können – auf deutsch und französisch – die wichtigsten Informationen über die kantonalen Gesetze in einer übersichtlichen Darstellung abgefragt werden. 

 

Öffentlichkeitsgesetze in Graubünden und Luzern

Luzern und Graubünden machen vorwärts: In beiden Kantonen haben Vernehmlassungen die Regierungen darin bekräftigt, das Öffentlichkeitsprinzip einführen zu wollen. Doch in die gute Nachricht mischt sich ein Wermutstropfen: Falls die Parlamente nicht noch in zentralen Punkten nachbessern, werden das Bündner und das Luzerner Öffentlichkeitsprinzip zu den schwächsten der Schweiz gehören.

Mehr Informationen unter https://www.oeffentlichkeitsgesetz.ch/deutsch/2015/07/graubunden-und-luzern-offentlichkeitsprinzip-nur-halbherzig/

 

«Reportagen» sucht investigative Recherchen aus der Schweiz

Sie planen schon lange eine grosse Investigativ-Geschichte? Sie haben Hinweise und eine handfeste Arbeitshypothese? Das Magazin Reportagen startet mit Unterstützung der Rudolf-Augstein Stiftung eine neue Investigativ-Serie. Uns interessieren die grossen Schweizer Geschichten - Reportagen aus den unterschiedlichsten Bereichen sind möglich. (weiterlesen: http://reportagen.com/blog/2014/05/19/investigativ-geschichten-zur-schweiz-gesucht-2-runde)

 

Netzwerk-Recherche-Stipendium Umwelt/Ökologie

In Kooperation mit der Olin gGmbH vergibt netzwerk recherche neu Stipendien für Rechercheprojekte im Bereich Umwelt/Ökologie.

Journalisten deutschsprachiger Medien können Reise-, Unterkunftskosten und Verdienstausfall bis zu einer Höhe von 5.000 Euro für eine intensive Recherche beantragen und werden während ihres Projekts von einem Mentor unterstützt. Bewerbungen sind jederzeit möglich, es gibt keine Bewerbungsfristen.

Nähere Informationen finden Sie hier: https://netzwerkrecherche.org/stipendien-preise/recherche-stipendien/faq

 

Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus

Die Stiftung experimentelle Biomedizin zeichnet «journalistische Arbeiten und geplante Rechercheprojekte aus den Bereichen Wissenschaft und Forschung aus, welche sowohl durch eine saubere Darstellung wissenschaftlicher Fakten als auch durch die Recherche politischer, wissenschaftlicher oder gesellschaftlicher Hintergründe überzeugen. Ausdrücklich erwünscht sind journalistische Beiträge, die Struktur und Funktion von Selbstkontrolle und Qualitätssicherung in der Wissenschaft in konstruktiver Weise beleuchten. Zweck des Preises ist die Förderung besonderer Rechercheleistungen und -projekte im Wissenschafts- und Medizinjournalismus.» Weitere Informationen: http://www.recherchepreis-wissenschaftsjournalismus.ch/de/03.html

 

Weitere Preise und Recherchestipendien ...

... unter http://www.investigativ.ch/preise-stipendien.html (nur für Mitglieder zugänglich).

 

Khadija Ismayilova: Prozess gegen unbequeme Journalistin im Gange

Im vergangenen Dezember wurde in Aserbaidschan die regierungskritische investigative Journalistin Khadija Ismayilova verhaftet. Schon zuvor war Ismayilova wiederholt Repressionen ausgesetzt. investigativ.ch hat sich mit einem Brief an den aserbaidschanischen Botschafter in der Schweiz dem Protest internationaler Journalisten- und Menschenrechtsorganisationen angeschlossen. 

Ende Juli hat der Prozess gegen Ismayilova begonnen. Ursprünglich wurde die Journalistin beschuldigt, einen Kollegen zu einem Selbstmordversuch getrieben zu haben; diese Anschuldigung wurde unterdessen fallen gelassen. Nun muss sie sich wegen Steuerhinterziehung verantworten; es drohen ihr bis zu 12 Jahre Haft. Informationen vom Prozess gibt es kaum, unabhängige Beobachter sind nicht zugelassen. Die letzten Nachrichten, die uns vorliegen, sind ein Interview mit Khadijas Mutter und Schwester vom 18. August: http://www.azadliq.org/contentlive/liveblog/26731726.html?liveshare=67916#featured